"filename.DLL konnte nicht gefunden werden"-Fehler von RunDLL.

Folgen

Dies ist ein ziemlich häufiger Fehler und kann damit zusammenhängen, dass Ihre Antivirensoftware eine als Bedrohung erkannte Datei entfernt hat, aber nicht die Autostart- oder geplante Aufgabe, die diese ausführt:

Der einfachste Weg, diesen Fehler loszuwerden, ist es, Windows vom Versuch abzuhalten, diese Datei zu laden.

Wenn Sie vor einer anderen Situation stehen und ein anderes bekanntes Programm erfordert diese Datei (normalerweise in der Fehlermeldung referenziert) oder wenn Sie unsicher sind, wenden Sie sich an unseren Support, indem Sie oben ein Ticket absenden. Wir können eine spezialisiertere Hilfe bieten.

Wie Sie die Aufgabe entfernen, die versucht, die fehlende Datei auszuführen;

    1. Laden Sie das kostenlose Programm Autoruns von Microsoft herunter.
    2. Führen Sie (als Administrator) Autoruns aus und suchen Sie das gelb hervorgehobene Image Paths, das mit dem Dateinamen in Ihrer Fehlermeldung endet. In der Regel können Sie jene Image Paths von der Registerkarte namens „Geplante Aufgabe“ aus lokalisieren.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jede gelb hervorgehobene Zeile, die mit dem Dateinamen und dem Pfad aus der Fehlermeldung endet, und wählen Sie Löschen.
  2. Versuchen Sie, alle gelb hervorgehobenen Image Paths, die mit dem Dateinamen und dem Pfad aus der Fehlermeldung enden, von der Registerkarte „Alles“ aus zu finden.

HINWEIS: Wählen Sie vorsichtig nur Image Paths, die mit dem Dateinamen aus der Fehlermeldung enden. Wenn Sie Pfade gelöscht haben, die nicht hervorgehoben sind, dann könnte dies einige Probleme beim Hochfahren Ihres PC verursachen.

  1. Starten Sie den Computer neu.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare