Meine Antivirensoftware blockiert und/oder entfernt den DLL-files Fixer, was soll ich tun?

Folgen

Es scheint eine neue Richtlinie über die Zulassung eines Programmzugriffs auf das Registry auf einem Client-Gerät zu geben, gegenüber der einige Antiviren-Unternehmen eine härtere Haltung einnehmen.

Die „PUA“-Signatur bedeutet „potentiell unerwünschte Anwendung“ und ist eine sehr risikoarme Erkennung, die sie für alles festgelegt haben, bei dem sie sich nicht zu 100 % sicher sind, bis sie die Gelegenheit haben, eine gründlichere Analyse durchzuführen. Wir arbeiten derzeit mit Antiviren-Unternehmen zusammen, um sicherzustellen, dass diese Erkennung so bald wie möglich beseitigt wird.

In der Zwischenzeit kann ich Ihnen versichern, dass die Verwendung von DLL-files Fixer völlig sicher ist, und um ihn neu zu installieren, „akzeptieren“ Sie ihn einfach durch Ihre Antivirensoftware und fügen ihn in den Sicherheitseinstellungen zu einer Whitelist/Ausschluss hinzu. In einigen Fällen fügen Sie den gesamten Programmordner, in einigen Fällen nur die Hauptdateien “dllfixer.exe” und “dffsetup.exe” selbst hinzu. Sie finden die Dateien in:

C:\Program Files (x86)\Dll-Files.com Fixer\
C:\Users\"username"\AppData\Roaming\dll-files.com\

Lesen Sie mehr über das Ausschließen von Dateien in Norton

Lesen Sie ausführliche Anweisungen von Avira

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare